Vietnam Motorradtour – mit den Easy Rider von Hue nach Hoi An

Auf die Räder, fertig, los!

In Vietnam haben wir uns entschieden cool zu sein, ein weiteres Transportmittel auf unsere Liste mit aufzunehmen und die 250 km von Hue nach Hoi An ganz „Vietnamrocker like“ mit dem Motorrad zurück gelegt. Es gibt hier die Möglichkeit sich von einem Easy Rider (Motorradfahrer die Touristen durchs Land fahren) kutschieren zu lassen, einfach bequem hinten drauf zu sitzen und die Landschaft zu genießen – letzteres haben Janet und ich auch getan – allerdings war Fabian unser Easy Rider :-).

Wir sind startklar - die Tour kann beginnen

Wir sind startklar – die Tour kann beginnen

Unsere Schweizer Freunde mit denen wir in Vietnam wieder unterwegs sind haben sich allerdings von einem erfahrenen Fahrer chauffieren lassen – das war auch gut so, so hatten wir einen Leitfaden durch den Chaos Verkehr, der wirklich nichts für schwache Nerven ist. Diese Kreuzungen – mir bleibt jetzt noch die Luft weg!

IMG_20150125_090035

Unser Gepäck wurde teilweise auf unsere Motorräder und teilweise einem anderen Fahrer mitgegeben – top organisiert – es kam alles gleichzeitig mit uns in Hoi An an.

Das schöne an der Easy Rider Tour ist, das wir zwischendrin überall anhalten, wo es was Schönes zu sehen gibt.

Unser erster Stop ist ein Fischerdorf. Die Menschen hier leben auf ihren Booten und verdienen ihr Geld durch Fischfang, den sie auf dem Markt verkaufen. Mittlerweile gibt es in dem Dorf aber auch eine Schule für die Kinder und es wird versucht die Fischer mehr in das Stadtleben zu integrieren.

Boot und Wohnung der Fischer

Boot und Wohnung der Fischer

Elephant Waterfalls – hier kann man auch baden, wenn man sich ins kalte Wasser traut. Wir verweilen hier eine ganze Weile und reden mit unserem Guide über Familie, und die vietnamesische Geschichte.

Elephant Waterfalls

Elephant Waterfalls

Die Straße über den Pass bietet einen tollen Ausblick und auch hier gibt es einen kurzen Stop.

 

Passstraße

Passstraße

Mittagessen gibt es in einer einheimischen Suppenküche in Da Nang. Die gesamte Stadt ist neu erbaut, die Straßen glänzen, ein Hotel küsst das nächste – irgendwie befremdlich für das gewohnte vietnamesiche Chaos.

Drachenbrücke von Da Nang

Drachenbrücke von Da Nang

Der Stadtstrand erinnert ein bisschen an Pauschalurlaub – nichts besonderes, aber nicht jedes Stadt kann behaupten einen eigenen Strand zu haben…

Mit unserem Easy Rider Guide am Strand

Mit unserem Easy Rider Guide am Strand

Zum Schluss geht es in die Tempelanlage des Marble Mountain. Hier kann man entweder Stufen erklimmen oder ganz bequem mit dem Lift hochfahren. Leider ist die Zeit fast etwas zu knapp um die gesamte Tempelanlage mit all ihren Höhlen auszukundschaften – während der Ausblick auf Da Nang nicht wirklich viel zu bieten hat – Hotels, Hotels, Hotels… Die Tempelanlage ist atemberaubend schön. Es gibt viel zu sehen und obwohl ich nun einige Tempel gesehen habe war ich doch von dieser Ansammlung wirklich nochmal begeistert.

Ausblick auf Da Nang

Ausblick auf Da Nang

DSC07036

 

 Info:

Touranbieter: QUY Motorbike Tours

Geschäftsführer: Ton That QUY

www.vietnammotortrail.com

Fazit:

WIR SIND JA SOWAS VON BEGEISTERT! Die Motorradtour mit den Easy Rider können wir euch für einen Vietnam Urlaub wirklich nur ans Herz legen – GROßARTIG!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.