Sommerurlaub in Ungarn

Wie zu erwarten war, sind wir auch nach der Weltreise noch immer von Fernweh geplagt. Da wir seit Februar aber einen neuen Mitbewohner – unsere geliebte Ledernase Balu – haben, müssen wir unsere Urlaubsziele etwas Hundefreundlich auswählen. Dabei kamen wir auf Ungarn.

Anreise:

Los geht es früh morgens mit dem Auto. Der Kofferraum ist voll beladen und unsere Ledernase Balu hat auf der Rückbank sein beliebtes Plätzchen eingenommen. Er ist zum Glück ein totaler Autofahrhund.

IMG_1080

Zunächst geht es Richtung Österreich. Hier passieren wir Salzburg und Graz und sind mal wieder total hin und weg von der wunderschönen Landschaft unseres Nachbarlandes. Berge, grüne Wiesen, kristallblaue Bergseen – was für ein Autobahnpanorama – warum kommen wir eigentlich so selten hier her???

IMG_3998-001

Weniger erfreut sind wir allerdings über die vielen Mautgebühren. Die Vignette ist ja noch ok. Aber damit reicht es ja nicht. Wir bezahlen auch noch 5 € um irgendeinen Tunnel zu passieren und wenig später nochmal 8,50€ um eine Passstraße zu befahren. Nach ca. 4h Fahrt durch diese spektakuläre Landschaft, überschreiten wir die Grenze nach Slowenien – wir brauchen natürlich auch hier wieder eine Vignette – die gibt es hier allerdings hochmodern übers Internet Abrufbar, nichts mit Scheiben verkleben.

Schlagartig ändert sich auch die Landschaft. Immer noch hübsch, aber die Berge und das saftige Grün fehlen. Das Landschaftsbild ist nun eher flach und etwas ausgetrocknet.

Nach gut einer Stunde lassen wir aber auch Slowenien wieder hinter uns und überqueren die Grenze nach Ungarn – natürlich wieder mit einer Vignette – diesmal klebt sie auch wieder auf der Scheibe. Unser Ziel Fonyod am südöstlichen Ufer des Balatons erreichen wir nach einer weiteren Stunde.

Ankunft:

Zunächst fahren wir bei dem uns angegeben Reisebüro vorbei, wo wir herzlich begrüßt werden, bezahlen die Ferienwohnung und erhalten unsere Reiseunterlagen. Keine zehn Minuten später sind wir auch schon in unserer Ferienwohnung angekommen und einen ersten Blick auf den Balaton – das Meer Ungarns wie er oft liebevoll genannt wird, konnten wir auch schon werfen – quasi direkt vor unserer Haustür. Der nette Herr Vermieter Josef, der im Haus neben unserer Unterkunft wohnt empfängt uns Freudestrahlend und Balu freut sich über den riesigen Garten, der zu unserer Wohnung gehört und erkundet dieses ausgiebig, während Josef uns die Schlüssel übergibt und die Wohnung zeigt. Wir sind begeistert. Die Wohnung hat alles was das Urlaubsherz begehrt, dazu einen riesigen Garten mit leckeren Kirschen die gerade reif sind und ist nur 50 Meter vom See entfernt. Als Nachteil ist zu erwähnen, dass genau nebenan ein Kinderferiencamp ist. Bis auf ein bisschen Musik haben wir davon allerdings nichts gemerkt, da Nebensaison, in der Hauptsaison ist das sicherlich ausgebucht und der Lärmpegel um einiges höher…

Badeurlaub am Balaton:

Da wir bis auf einen halben verregneten Tag jeden Tag bomben Sonnenschein hattet, haben wir den See vor unserer Tür auch richtig ausgenutzt und waren jeden Tag baden. Hunde sind hier eigentlich verboten (allerdings gibt es 2km weiter auch einen Hundestrand), aber in der Nebensaison ist hier wirklich überhaupt nichts los und wir konnten unsere kleine Ledernase problemlos mitnehmen. Das Kindercamp hat weiter oben seinen eigenen Strandabschnitt und wir hatten den See oft sogar für uns allein. Herrlich wie weit man hier rauslaufen kann! 200 Meter im Wasser und man steht gerade mal Hüfthoch im Wasser. Hach, Urlaubsfeeling pur. Schwimmen, Sonne tanken, lesen, faulenzen….ja, manchmal kann das Leben schon verdammt schön sein!

IMG_4029

IMG_1312

Urlaub mit Hund – Hundestrand Fonyod:

Aber natürlich wolle auch unser Hundekind ins Kühle nass. Daher sind wir morgens meistens zuerst an den 2km entfernten Hundestrand gefahren. Dieser befindet sich direkt hinter dem Hafen in Fonyod. Man kann direkt auf der Wiese beim Hundestrand parken und es gibt ausreichend Schattenplätze unter zahlreichen Bäumen und sogar extra Zelte für die Hunde.

IMG_1323

Hier kann Hund nach Herzenslust mit seinen Artgenossen herumtoben oder mit Frauchen und Herrchen im kühlen Nass plantschen. Den ausführlichen Reisebericht zu Urlaub mit Hund in Ungarn findet ihr hier:

Fonyod – ein kleines Urlaubsparadies:

Wie die meisten kleinen Städtchen Ungarns kann auch Fonyod mit seinen 5000 Einwohnern nicht gerade als Großstadt auftrumpfen. Kiosks, bekannte Lebensmitteldiscounter wie Lidl oder Aldi und das ein oder andere kleine Café bilden das bekannte Straßenbild ungarischer Kleinstädte. Die Innenstadt punktet aber mit kleinen, verschlungenen Gassen und das wunderschöne Panorama mit Blick auf den Balaton und seine Berge – abends kann man hier die schönsten Sonnenuntergänge bewundern, während man am Hafen unzählige Angler bei ihrer Arbeit beobachten kann.

IMG_1106

IMG_4064

Markttag in Fonyod

Mittwochs und samstags findet in Fonyod einer der größten Wochenmärkte Ungarns statt. Hier findet man neben einem riesigen Flohmarkt bei dem alles Mögliche an Sammelsurium verkauft wird, auch Kleider, Blumen und natürlich frische, regionale Lebensmittel. Wir haben uns für unsere Ferienwoche mit frischem Obst, Gemüse und selbstgebackenem Brot eingedeckt.

Auch für Kinder ist einiges an Unterhaltungsprogramm geboten: Hüpfburgen, Pony reiten, Kinderkarusell und direkt nebenan gibt es eine Gokartbahn.

Balatonlelle

Direkt neben Fonyod befindet sich die nächsten Städtchen Balatonboglar und Balatonlelle. Hier führt die Straße bergauf in eine wunderschöne Landschaft aus Weinbergen. Wir haben hier eines unserer absoluten Lieblingsrestaurants gefunden- was für ein gigantischer Ausblick und das Essen sieht nicht nur so gut aus sondern war auch verdammt lecker!

Und was für ein fantastischer Ausblick inklusiver Sonnenuntergang. Was möchte das Urlauberherz denn mehr?

IMG_4107

IMG_4131

Balatonlelle

Am Hafen von Balatonlelle findet man so richtig Urlaubsstimmung. Schöne Cafés , Restaurants und Bars in denen man lecker Cocktails schlürfen oder feine Pizzen mit Blick auf den Plattensee genießen kann. Beim Schlendern entlang des Hafens kann man die Angler bei ihrer Arbeit beobachten.

IMG_1187

IMG_1190

IMG_1171

IMG_1234-001

Rückreise – Stop over in Graz

Da die Fahrt mit sieben Stunden doch ziemlich lang ist, haben wir auf der Rückfahrt einen Zwischenstopp in Graz eingelegt. Bei der Ankunft die uns direkt durchs Industriegebiet führte haben wir uns noch gefragt ob das eine gute Idee war, aber ja doch! Was für eine schöne Stadt! Allerdings eben die Innenstadt – ganz nach dem Motto außen pfui, innen hui ;-). Den Reisebericht zu Graz findet ihr hier:  Kurztrip nach Graz

Tipps für Ungarn:

Unterkunft: Super schöne und angenehm kühle Ferienwohnung mit riesigem Garten und der Balaton ist direkt um die Ecke.  Für einen Urlaub mit Hund absolut perfekt.

Jozsef Üdülöhaz, 8640 Fonyod                                                                                                                    Reservierung per Mail: teremi.jozsef@freemail.hu

Für eine Woche im Juni (Vorsaison) haben wir 360 € bezahlt.

Restaurant: Ein absoluter Tipp und eine fantastische Aussicht: Majthenyi Preshaz in Balatonlelle

Die Speisekarten der Restaurants am Hafen von Balatonlelle können sich aber auch sehen lassen:

Und ihr solltet an einem der zahlreichen Kiosks natürlich unbedingt echt ungarische Langos probieren!

IMG_1347

Sehenswürdigkeiten und Unternehmungen in der Umgebung:

  • Spaziergang an der Panorama Promenade in Fonyod
  • Strände zum Baden / Wassersportarten
  • Walko Aussichtswarte mit wunderschönem Blick über den Balaton
  • Aussichtsturm am  Sipos Berg
  • Museum Fonyod
  • Wandern
  • Weingüter
  • Mittwochs und Samstag ist Markttag

Kleine Anmerkung: Ein bisschen erstaunt waren wir, dass hier doch recht wenig auf Englisch angeschrieben Stand. An manchen Kiosks usw. war alles auf ungarisch – wir fanden es aber toll und man fühlt sich wirklich gleich wieder auf Reisen. Allerdings sprechen die Ungarn selbst recht gut Englisch, oft sogar etwas Deutsch und sind auch sehr hilfsbereit!

Rückreise:

Da die Fahrt zurück nach München doch ziemlich lange ist, haben wir eine Zwischenstopp in Österreich eingelegt und uns die schöne Stadt Graz angeschaut. Den Reisebericht zu Graz gibt’s hier: Kurztrip in Graz

Habt ihr auch schon einmal Urlaub in Ungarn gemacht? Was sind eure Erfahrungen?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.