Un dia en Mexico

Um nach Kuba zu kommen mussten wir von New York erst mal nach Mexiko fliegen, da es wegen dem bestehenden Embargo der USA gegen Kuba keine buchbaren Direktflüge gibt.

Macht aber nichts. Dann nehmen wir eben noch einen Tag Cancun mit :-). In der Sprache der Maya bedeutet der Name übrigens Schlangennest. Früher gab es hier wohl sehr viele Schlangen, heute bekommt man diese aber nur noch selten zu Gesicht. Dafür haben wir dieses Kerlchen beim schlendern durch die Innenstadt angetroffen:

20140512-200114.jpg
Unser Hotel ist in der Nähe des Flughafens und so richtiges Mexico Feeling kommt hier nicht auf, da alles gefühlt sehr touristisch ist. Als Touristenmagnet ist Cancun weltweit bekannt und wird gerne mit Mallorca verglichen. Hier gibt es nämlich zahlreiche Bars und Discotheken und es werden die wildesten Partys gefeiert. Leider schaffen wir es nicht zu einem der Strände und damit auch nicht zum zweitgrößten Korallenriff der Welt. Aber wir brauchen ja auch noch Ziele nach der Weltreise 🙂

Wir waren mexikanisch Essen und danach gabs lecker amerikanischen Nachtisch a la Barbie Donut mit Glitter für Janet 😉

20140512-195052.jpg

20140512-195104.jpg

20140512-195114.jpg

20140512-195135.jpg

20140512-200044.jpg

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.