Die Ausrüstung

Ein Jahr nur aus dem Rucksack zu leben ist für Viele schon ein Abenteuer an sich. Natürlich habe auch meine Reisegefährten und ich uns viel Gedanken gemacht was (wirklich) mitkommen darf. Das allein war schon ein Riesenspaß. Dank unserem verlässlichen Lieblings-Reiseausrüster Lauche & Maas in München und Amazon sind noch einige Ausrüstungsgegenstände neu hinzugekommen. Was nehmen wir also mit?

Die Top 12

Die Top 12 unserer Ausrüstung

  • Kindle Paperwhite – 1000de Bücher mitnehmen, immer und überall lesen! Unerlässlicher Begleiter für Langzeitreisende. Weil es einfach dazugehört habe ich aber auch immer noch ein Taschenbuch dabei damit ich dies bei den Book Exchanges gegen interessante Lektüre tauschen kann.
  • Stirnlampe Petzl Tikka2 – Licht und Hände frei? Kein Problem. Streuung kann variiert werden, rotes Licht (um niemanden zu stören) möglich und sogar SOS Modus und kleine Pfeife integriert. Update: da wir diese Lampe leider verloren haben sind wir umgestiegen auf die mega kleine und praktische Petzl E+Lite.
  • Buff Multifunktionstuch – Halstuch, Kopfbedeckung, und und und. Besonders hilfreich in klimatisierten Bussen und Flugzeugen.
  • Trinkflasche von Nalgene – ein täglicher Begleiter um freies oder gekauftes Wasser abzufüllen. Wenn ich Wasser kaufen muss, dann nur noch in großen Mengen um Plastikmüll zu reduzieren. Durch die große Öffnung multifunktional zu gebrauchen (Tee oder Suppe kochen, wasserdichtes Lagern von Kleinteilen…)
  • Taschenmesser EKA Swede 10 – von diesem Messer bin ich einfach begeistert. Optimaler Reisebegleiter für höhere Ansprüche. Eine Alternative hinsichtlich Größe und Gewicht wäre ein Opinel-Messer
  • Multifunktionstool SwissTool von Victorinox – ich habe mich für das Swiss tool Spirit Plus entschieden da umfangreich, sehr stabil, angenehm zu fassen und alle Funktionen von außen erreichbar sind. Außerdem ergänzt die Wellenschliffklinge das Taschenmesser sehr gut und ist entgegen meiner Befürchtung sehr sehr oft von großem Nutzen und extrem scharf. Das große Etui und die Werkzeuge sind allerdings zu Hause geblieben – nur der Korkenzieher ist zusätzlich dabei.
  • GoPro Actionkamera Hero 4 – klein, handlich, unverwüstlich und unglaublich vielseitig einsetzbar. Noch haben wir nicht alles aus der gopro herausgekitzelt, aber wir sind dran weil es einfach Spaß macht. Alternativ die kleine praktische GoPro Session.
  • Externer Akku & Wifi Hotspot von Huawei zum Aufladen von iPhone, Android, Kamera, GoPro,… wenn mal kein Strom vorhanden ist. Unser altes Gerät hat uns schon ein paar mal vorm digitalen Blackout bewahrt, und dieses Device hier dient auch als Wifi Hotspot den man mit einer lokalen SIM-Karte verwenden kann. Genial.
  • Smartphone – natürlich geht es für uns nicht ohne. Damit kann man heutzutage halt alles machen, von kurzen „Mir-geht-es-gut“ Nachrichten über Musik hören bis zu Flugbuchungen online…
  • Sarong/ großes Tuch – Noch so ein multifunktionaler Bestandteil des Gepäcks. Kann als Kleidungsstück, Decke, Transportmittel und viele weitere denkbare Möglichkeiten verwendet werden.
  • Kompressionsbeutel für Kleidung – Die haben wir das erste mal dabei und werden nie mehr drauf verzichten: Die Kleidung wird minimiert, ist im Rucksack immer geordnet und nebenbei noch wasser-und schmutzdicht verpackt.
  • Undercover Bauchtasche – die Man(n) unter der Hose trägt. Eignet sich wunderbar zur sicheren Aufbewahrung wichtiger Dokumente, Kreditkarte und größerer Summen Bargeld.

Wichtige Reise-Gadgets

Ausrüstung - wichtige Gadgets

  • Fenix LD20 LED Taschenlampe – superhell, perfekte Ausleuchtung, Standard AA Batterien und zur Not auch zur Selbstverteidigung verwendbar. Mit Aufsätzen auch mit Rotlicht oder als Leuchtstab zu verwenden.
  • Wasserdichte Packsäcke – sehr nützlich um Gepäck zu schützen, zu sortieren und auch als Rucksackersatz für die Tagestour. Auch immer dabei um kurz einkaufen oder in die Stadt zu gehen ist ein einfacher Baumwollbeutel.
  • Schlafsack – Janet liebt ihren Cat´s Meow (und noch mehr für diesen Namen) und würde nie ohne ihn gehen. Je nachdem was für Touren und Übernachtungen geplant sind und wie leicht man friert ist so ein großer Schlafsack aber nicht unbedingt für jeden etwas. Alternativ reicht wohl oft ein Hüttenschlafsack
  • Reisehandtuch – klein und leicht und vor allem schnelltrockend
  • Schlafbrille und Reisekissen – sehr angenehm für das kleine Nickerchen zwischendurch auf Flughäfen, in Flugzeugen, Bussen etc. 
  • Geldgürtel – für den sicher versteckten „Notgroschen“
  • KartenspielMundharmonika (oder andere Instrumente) – Unterhaltungsmedien die keinen Strom benötigen
  • Ohne-Wörter-Buch – wenn Sprache nicht verstanden wird, Arme und Beine nicht mehr weiterhelfen dann kann man mit Bildern doch noch einiges erreichen

Survival Pack – Kleine Helferlein für viele Lebenslagen

    • Reepschnur, Kabelbinder, Packriemen und Karabinerhaken (für die Befestigung von allem Möglichen, als Wäscheleine und und und…)
    • Reparaturband Tenacious (die beste Art Rucksäcke/ Zelte usw. zu flicken)
    • „Panzer Tape“ (platzsparend um einen Edding gewickelt)
    • kleine Pfeife
    • Binderclips (Allroundtalente siehe hier, ich benutze sie gerne als Geldklammer)
    • Vorhängeschloss (wir haben ein einfaches dabei für Spind oder Rucksack, zur Absicherung auf Flügen sollte man allerdings auf die TSA Zertifizierung achten)
    • Nähset (z.B. aus einem Hotel)
    • Angelhaken (es heißt ja „Survival Pack“)
    • Streichhölzer (wasserdicht in alter Filmbox verpackt)
    • Gefrierbeutel (ziploc)

Technik & Office Equipment

Ausrüstung - Technik

Reiseapotheke

Ausrüstung - Reiseapotheke

Eine gute Reiseapotheke hilft Krankheiten vorzubeugen oder sie eigenständig zu heilen.  Vor allem Durchfallerkrankungen sind bei Reisen in entfernte Länder und vor allem bei kulinarisch Experimentierfreudigen oft anzutreffen. Diese Auflistung besteht auf unserer Erfahrung, nähere Infos erhaltet ihr beim Tropeninstitut und je nach Reiseziel und – umfang durch eine Konsultation eures Hausarztes (einige der u.g. Medikamente sind in Deutschland verschreibungspflichtig).

  • Moskitonetz und -Spray
  • Erste-Hilfe-Set und Handdesinfektionsmittel
  • Ibuprofen/ Paracetamol Schmerztabletten
  • Für den Magen: MCP Tropfen, Perenterol, Loperamid/Immodium und sehr empfehlenswert: Iberogast (auf pflanzlicher Basis)
  • Elektrolytpulver
  • Halsschmerzmittel (z.B. Dolo Dobendan)
  • ACC Akut gegen Husten
  • Nasenspray bei Schnupfen
  • Augentropfen
  • Mittel gegen Reisekrankheit (Antivertiginosa)
  • Wundversorgung (Zinksalbe, Bepanthen, Antihistamingel)
  • Malariaprophylaxe (z.B. Malarone)
  • Breitbandantibiotika (z.B. Ciprofloxacin)
  • Ohropax
  • Fieberthermometer
  • eigene benötigte Medikamente

Der Waschbeutel

Ausrüstung - Waschbeutel

Der Jack Wolfskin Waschsalon trägt alles was er soll. Für die Jungs reicht die Mini Version. Folgenden Inhalt haben wir dabei:

  • Zahnbürste und -pasta, sowie Zahnseide
  • Wattestäbchen
  • Nivea Creme
  • Lippenbalsam
  • Seife, Shampoo und Duschgel in kleiner Reise-Ausführung
  • Deo
  • Sonnencreme 30+
  • Tempotaschentücher
  • Nagelset mit Schere, Feile und Pinzette
  • Wundsalbe und Mückenstich-Mittel
  • kleiner Spiegel (beim großen Waschsalon schon inklusive)
  • Kontaktlinsenvorrat für den Reisezeitraum + Pflegemittel (Janet hat sehr gute Erfahrung mit der Hausmarke von dm)
  • Rasierer und -schaum
  • Frauenspezifische Dinge
    • Pudermakeup mit Spiegel
    • Labello rosa
    • Abdeckstift
    • Mascara
    • Lidschatten weiß (passt zu allem)
    • Kajal
    • Einwegrasierer (sind allerdings fast überall erhältlich)
    • Haarbürste
    • Haarklammern und -gummis
    • Ohrringe, Armband und Halskette (pimpen jedes Outfit)
    • Tampons (ausreichend da nicht allen Ländern verfügbar oder alternativ den Mooncup
    • Verhütungsmittel Pille oder Implanon Hormonstäbchen (Warum habe ich mich für das Stäbchen entschieden?)

Kleidung und Schuhe

Im Großen und Ganzen haben wir genug Kleidung für ca. 1 Woche dabei und waschen je nach Möglichkeit entsprechend (meistens per Hand).

Sehr nützlich sind Multifunktionstücher, eine Fleece/Windstopper Jacke, das Zwiebelschalen-Prinzip oder Hosen mit abnehmbaren Beinen…

Hier folgt aber noch ein separater Artikel. ..

Die Rucksäcke

Rucksäcke

Last but not least: Unsere treuen Gefährten Kim und Frederik – die alles beinhalten was wir für ein Jahr unseren Besitz nennen.

  • Frederik „Bergans Rondane Lady 65“ – Janet´s treuer Reisegefährte und Kleider- und Schuhschrank wird in jedem Land mit Flaggen, Aufnähern oder Anhängern verziert. Besonders liebenswert ist der umlaufende Reißverschluss um den Rucksack ganz zu öffnen und das angenehme Tragesystem. Platz ist mit 65L auf jeden Fall auch genug.
  • Kim „Tatonka Kimberley 60“ – Fabian´s treuer Begleiter seit 7 Jahren hat schon einiges durchgestanden und reist zum 2. Mal um die Welt. Fabian stopft sowieso lieber, liebt die Aufteilung der Taschen und den Einfachheit beim Verstellen des Hüftgurts. Größe dank erweiterbaren Stopfsystem ebenfalls ausreichend – mehr sollte sowieso nicht mit rumgeschleppt werden.
  • Beide Rucksäcke haben für Flüge einen Rucksack Schutz. Geht auch ohne, aber uns ist das lieber…
  • Bei anderen Reisenden gesehen haben wir jetzt auch oft Backpacks die einen Verschluss für die Tragegurte haben und sich dann als Tasche tragen lassen. Sehr praktisch auf Flugreisen und wenn man nicht auf ein Trekkingtragesystem mit breiten Hüftgurten angewiesen ist sicherlich eine gute Alternative.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.