Reisebericht Boston

Mit dem Greyhound bzw. PeterPan-Bus ging es um 8 Uhr morgens von New York nach Boston. Die Fahrt dauerte etwas über 4 h und im Bus gab es sogar WLAN :- ) In Boston erwartete uns ein hübsches vier Sterne-Hotel mitten im Stadtzentrum, das wir über www.priceline.com zu einem absoluten Schnäppchenpreis bekommen haben. Wir fühlten uns wie Königs, da solch eine Unterkunft auf unserer Weltreise doch eher selten vorkommt :-).

DSC01609

Zuerst haben wir einen Abstecher nach Harvard gemacht und leckere Buritos bei Filipes Taqueria gegessen. Danach haben wir uns das imposante Universitätsgelände angeschaut. Harvard wurde 1636 gegründet und ist damit die älteste Universität der vereinigten Staaten. Im internationalen Vergleich zählt Harvard zu den besten Eliteunis weltweit. Bekannte Absolventen sind zum Beispiel: Bill Gates, Barack Obama, Ban Ki-moon, Mark Zuckerberg… die Liste ist lang.

20140511-085232.jpg

20140511-085300.jpg

Ein Spaziergang durch den ältesten Stadtpark der USA – dem Boston Common – ist natürlich ein Muss wenn man schon mal da ist und wir sind wohl genau zur richtigen Jahreszeit hier. Alle Bäume blühen und versprühen einen herrlichen Blumenduft. Beim Schlendern durch die Grünanlagen kommt man in den Genuss von Saxophonspielern die richtig tolle Jazzstücke spielen.

20140511-085329.jpg

DSC01636 George Washington Statue DSC01623 DSC01627 DSC01624

Sehr beeindruckend ist auch der Regierungssitz von Massachusetts – das State House.

DSC01614

Ducktours bietet hier eine etwas andere Art der Stadtbesichtigung und allein bei dem Namen habe ich keine Ruhe mehr gegeben, bis wir dir Tour gemacht haben. Ducky goes Ducktours -großartig 🙂 Bei den sogenannten „Ducks“ handelt es sich um Replika alter Militärfahrzeuge aus dem 2. Weltkrieg, die sich an Land und im Wasser fortbewegen können, wobei diese Nachbauten natürlich deutlich umweltfreundlicher sind als die Originale. Die Tour führte uns in 80 Minuten durch die gesamte historische Innenstadt und unser Guide hat uns viel Wissenswertes über Boston und die USA erklärt und uns mit lustigen Anekdoten wunderbar unterhalten. Von der Straße ging es dann plötzlich in den „Charles River“ und Fabian durfte sogar mal lenken 🙂

20140511-085350.jpg

20140511-085400.jpg

Boston hat einen ganz besonderen Charme. Irgendwie eine Mischung aus Amerika und Europa. Wenn man durch die Straßen schlendert fühlt man sich ab und zu fast wie in London. Es gibt auch wirklich viel zu entdecken und so hatten wir mit nur einem Tag einfach viel zu wenig Zeit um uns alles anzuschauen.

;DSC01631

 

Quack quack

(meinen Ruf haben sie bei der Boston Ducktour übrigens auch kopiert)

 

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.